MRSA

Multiresistente BakterienMRSA: Neues Antibiotikum entdeckt

Multiresistente Bakterien, gegen die Antibiotika keine Wirksamkeit mehr aufweisen, stellen ein zunehmendes Problem dar. Aus einer Meldung der TU Berlin darf man nun Hoffnung schöpfen: Forscher haben ein neues Antibiotikum entdeckt, das vielversprechende Aktivitäten aufweist.


KlinikhygieneEuropaweit 90.000 Tote durch Krankenhauskeime

Rund 2,6 Millionen Menschen infizieren sich jährlich in Europa mit Klinik-Keimen. 91.000 davon sterben an ihrer Infektion. Das haben Forscher am medizinischen EU-Institut ECDC bei ihrer Studie herausgefunden. Auf Deutschland entfallen ein Fünftel der Infektionen, ein Sechstel der Todesfälle.



Gefährliche MitbringselReisende importieren “Super-Keime”

Drei von vier Touristen, die von Indien in die Schweiz zurückkehrten, waren bei einer Untersuchung mit multiresistenten Keimen infiziert. Mikrobiologen der Universität Bern konnten zudem einen Bakterienstamm isolieren, der ein Gen besitzt, das es diesen gefährlichen Erregern ermöglicht, auch gegen die momentan einzige noch wirksame Antibiotika-Therapie resistent zu werden.







Screening und Isolation überdenkenNeue wissenschaftliche Positionen zum Umgang mit MRSA

Die Ausbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien ist aktuell eine der großen Herausforderungen der Medizin. Der Prototyp eines multiresistenten Erregers ist MRSA. Durch eine Reihe von Maßnahmen hat man in den vergangenen Jahren versucht, die weitere Ausbreitung dieses Bakteriums zu verhindern. Ein im renommierten Wissenschaftsjournal „The Lancet“ veröffentlichter Artikel, an dem Experten der Uniklinik Köln beteiligt waren, überprüft die bisherige Praxis im Umgang mit MRSA kritisch.