Vera Lux, die neue Pflegedirektorin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Vera Lux, die neue Pfle­ge­di­rek­to­rin der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver (MHH).Karin Kai­ser / MHH

An der MHH ist Lux für über 2.500 Pfle­ge­kräf­te ver­ant­wort­lich – eine Auf­ga­be, auf die sie auf­grund ihrer bis­he­ri­gen beruf­li­chen Lauf­bahn vor­be­rei­tet ist. „Frau Lux bringt lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen als Vor­stands­mit­glied der Uni­ver­si­täts­kli­nik Köln und Manage­ment­be­ra­te­rin für und Health Care mit“, sagt Pro­fes­sor Dr. Tobi­as Wel­te, zustän­dig für das dor­ti­ge Res­sort Kran­ken­ver­sor­gung. Dass sie ihren Wir­kungs­be­reich über die Gren­zen der Hoch­schu­le sieht, mach­te die neue Pfle­ge­di­rek­to­rin bereits zu ihrer Amts­ein­füh­rung deut­lich: „Wir müs­sen die Arbeits­be­din­gun­gen und das Image der ver­bes­sern und dafür auch poli­tisch arbei­ten“, betont die zuvor in Köln und Darm­stadt akti­ve Manage­ment­be­ra­te­rin. „Applaus der Men­schen und Ankün­di­gun­gen der Poli­tik für Zula­gen rei­chen nicht aus“, sagt Lux in einer Pres­se­mit­tei­lung der MHH: „Wir als müs­sen jetzt unse­re For­de­run­gen kon­kre­ti­sie­ren und bün­deln, um sie über alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kanä­le der Poli­tik zu Gehör zu brin­gen.“

Vera Lux ist im Vor­stand der Gesell­schaft für Qua­li­täts­ma­nage­ment in der Gesund­heits­ver­sor­gung (GQMG). Sie gehört auch dem Board des Haupt­stadt­kon­gres­ses Medi­zin und Gesund­heit an. Die Leit­ver­an­stal­tung der Gesund­heits­bran­che lockt jedes Jahr über 8.000 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer an. Die 60-Jäh­ri­ge Pfle­ge­di­rek­to­rin ist zudem Mit­her­aus­ge­be­rin des 2019 erschie­ne­nen Stan­dard­werks „Pfle­ge­ma­nage­ment“, das auf 635 Sei­ten medi­zi­ni­sche, betriebs­wirt­schaft­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Manage­ment­aspek­te auf­greift.

Anzei­ge
avanti