Das Essen in Kran­ken­häu­sern, Alten- und Pfle­ge­hei­men birgt oft unnö­ti­ge gesund­heit­li­che Gefah­ren. Denn in zahl­rei­chen Ein­rich­tun­gen ste­hen für Lebens­mit­tel­kei­me beson­ders anfäl­li­ge und daher für immun­ge­schwäch­te Per­so­nen poten­zi­ell gefähr­li­che Lebens­mit­tel auf dem Spei­se­plan. Dazu zäh­len etwa streich­fä­hi­ge Roh­wurst  wie Tee- oder Mett­wurst, schmie­ri­ger Weich­kä­se, Räu­cher­fisch, Tief­kühl­bee­ren oder Fein­kost­sa­la­te. Dar­auf wies das Bun­des­amt für Ver­brau­cher­schutz und Lebens­mit­tel­si­cher­heit (BVL) auf sei­ner Jah­res-Pres­se­kon­fe­renz in Ber­lin Anfang Dezem­ber hin.

Wie aus den Kon­trol­len und Unter­su­chun­gen des Jah­res 2017 her­vor­ging, ver­zich­te­ten nur zehn Pro­zent der unter­such­ten Alten- und Pfle­ge­hei­me sowie Kran­ken­haus- und Kur­ein­rich­tun­gen bei der Kost für ihre Pati­en­ten und Bewoh­ner ganz auf sol­che Risi­ko­le­bens­mit­tel. „Es ist erschre­ckend, dass in so vie­len Ein­rich­tun­gen, in denen man gesund wer­den soll, das Risi­ko besteht, am Essen zu erkran­ken“, erklär­te BVL-Prä­si­dent Dr. Hel­mut Tschiersky. Mit 45 Pro­zent kann­te nur knapp die Hälf­te der Ein­rich­tun­gen die ent­spre­chen­den Emp­feh­lun­gen des Bun­des­in­sti­tuts für Risi­ko­be­wer­tung (BfR) über­haupt.

Anzei­ge
PWG-Seminare

Smoothies sind okay

Dass an den War­nun­gen etwas dran ist, bewies ein wei­te­rer Befund: Bei 12,2 Pro­zent, und damit knapp jeder ach­ten Pro­be streich­fä­hi­ger Roh­wurst, wur­den Lis­te­ri­en fest­ge­stellt. Die­se Bak­te­ri­en­art kann beson­ders bei Men­schen mit schwa­chem Immun­sys­tem Fie­ber, Durch­fäl­le und eine Lis­te­rio­se aus­lö­sen, wel­che wie­der­um schlimms­ten­falls zu Blut­ver­gif­tun­gen und Hirn­haut­ent­zün­dun­gen füh­ren kann. Im Jahr 2017 habe es in Schu­len, Kan­ti­nen und Pfle­ge­hei­men 49 lebens­mit­tel­be­ding­te Krank­heits-Aus­brü­che gege­ben, deren siche­re Quel­le das Essen war, so das BVL.

Posi­tiv dage­gen war das Ergeb­nis beim Test von Smoot­hies – die seit eini­ger Zeit ange­sag­ten Püree­säf­te, die alle Bestand­tei­le von Obst- und/oder Gemü­se­sor­ten ent­hal­ten. Von 185 unter­such­ten Pro­ben ent­hielt ledig­lich eine Lis­te­ri­en; Sal­mo­nel­len fand man gar nicht. Der Nitrat­ge­halt von Gemü­se-Smoot­hies war in 12 Pro­zent der Fäl­le erhöht. Für Erwach­se­ne sind sie aber kein Pro­blem. Viel­leicht also eine lecke­re Alter­na­ti­ve, um mehr Abwechs­lung auf den Ein­rich­tungs-Spei­se­plan zu brin­gen!

Den ent­spre­chen­den Leit­fa­den „Sicher ver­pflegt“ für Ein­rich­tun­gen hat das BfR auf sei­ner Web­site ver­öf­fent­licht.