Anzeige
ConvaTec AquacelFoam
Clownvisiten in Pflegeeinrichtungen.
Die ausge­bil­de­ten Künst­ler bringen vielen Menschen in Pflege­ein­rich­tun­gen ein Lachen ins Gesicht.Bild: Gregor Zielke

„Lachen ist Leben und umgekehrt“, sagte mal der irische Schrift­stel­ler Oscar Wilde. Leben in Pflege­ein­rich­tun­gen bringen auch die Clown­be­su­che von ROTE NASEN, indem sie pflege­be­dürf­ti­gen Menschen ein Lachen ins Gesicht zaubern und ihnen so ein wenig Heiter­keit spenden. Für sie gibt es jetzt gute Neuig­kei­ten, denn zukünf­tig sollen die Clown­vi­si­ten in statio­nä­ren und teilsta­tio­nä­ren Pflege- und Senio­ren­ein­rich­tun­gen von den Betrieb­kran­ken­kas­sen bundes­weit geför­dert werden können. So wurde es in einer Rahmen­ver­ein­ba­rung zwischen den BKK-Verbän­den und ROTE NASEN festge­hal­ten, wonach die Clown­vi­si­ten als Präven­ti­ons­leis­tung angese­hen werden.

Ein Meilen­stein für die Clownarbeit

„Die Inter­ak­tion mit Clowns ermög­licht Senio­ren mehr soziale Teilhabe und stärkt insbe­son­dere die kogni­ti­ven Fähig­kei­ten und die psycho­so­ziale Gesund­heit von Patien­ten mit Demenz“, so Franz Knieps vom Vorstand des BKK-Dachver­ban­des. Bisher wurden die Clown­vi­si­ten haupt­säch­lich von Privat­spen­dern finan­ziert, auch staat­li­che Zulagen gibt es nicht.

Für ROTE NASEN bedeu­tet die Verein­ba­rung mit den Betriebs­kran­ken­kas­sen daher ein echter Fortschritt, erklärt Claus Gieschen, Geschäfts­füh­rer von ROTE NASEN Deutsch­land e.V.: „Dass nun aber die Betriebs­kran­ken­kas­sen unsere Arbeit fördern, ist mehr als eine Anerken­nung. Es macht deutlich, dass Clown­vi­si­ten als essen­zi­ell für die Pflege gesehen werden.“ Auch Reinhard Horst­kotte, künst­le­ri­scher Leiter von ROTE NASEN freut sich über die Koope­ra­tion: „Das ist eine wichtige Entwick­lung für uns von ROTE NASEN und andere Clown­or­ga­ni­sa­tio­nen, die ähnlich arbei­ten wie wir.“

Seit 2003 zählen die ROTEN NASEN in Deutsch­land in viele Einrich­tun­gen zum festen Bestand­teil und sind dort kaum mehr wegzu­den­ken. Insge­samt zählt der Verein 26 Clowns, die alle als ausge­bil­dete Künst­ler jedes Jahr vielen Menschen ein Lachen in ihr Leben bringen. Als Haupt­bot­schaf­ter von ROTE NASEN gilt Rolando Villa­zón, weltbe­kann­ter Star-Opernsänger.

Quelle: BKK