Ab dem 13. Juni fin­den die Wah­len für die Kam­mer­ver­samm­lung der Nie­der­sach­sens statt.[Robert Kneschke | Dreamstime.com [Dream­sti­me RF]

Es ist nicht mehr lan­ge hin, dann steht die ers­te Kam­mer­ver­samm­lung der Pfle­ge­kam­mer Nie­der­sach­sen. Ab dem 13. Juni 2018 fin­den die Wah­len für die Kam­mer­ver­samm­lung statt, für die nun die kan­di­die­ren­den Mit­glie­der der Lis­ten „DBfK Nord­west – Stark für Pfle­gen­de“ vor­ge­stellt wur­den. Die Ver­samm­lung wird sich ins­ge­samt aus 31 Plät­zen zusam­men­set­zen, für die die Kan­di­da­ten sich bewer­ben. Die Sit­ze ver­tei­len sich auf die in der Kam­mer ver­tre­te­nen Berufs­grup­pen, wozu die Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge mit 20 Sit­zen, die Alten­pfle­ge mit 8 Sit­zen und zuletzt die Gesund­heits- und Kin­der­kran­ken­pfle­ge mit 3 Sit­zen zäh­len.

Vorstellung der Kandidaten mit Portraits und Wahlprogrammen

Kat­rin Havers, Mit­glied des Deut­schen Berufs­ver­ban­des für Pfle­ge­be­ru­fe (DBfK) Nord­west und Vor­stands­vor­sit­zen­de des Errich­tungs­aus­schus­ses der , erhofft sich eine rege Wahl­teil­nah­me: „Ich wün­sche mir, dass sich mög­lichst vie­le Kol­le­gen und Kol­le­gin­nen an der Wahl betei­li­gen und sich inten­siv mit den Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen aus­ein­an­der­set­zen. Jeder von uns hat es selbst in der Hand dar­auf Ein­fluss zu neh­men, wel­che Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter in die ers­te Kam­mer­ver­samm­lung gewählt wer­den“, so Havers.

Anzei­ge
avanti

Auch DBfK Nord­west Vor­stands­mit­glied Mar­tin Dich­ter beton­te die Wich­tig­keit der bevor­ste­hen­den Wahl: „Die Pfle­ge­kam­mer ist uns ein wich­ti­ges Anlie­gen als eige­ne berufs­stän­di­sche Ver­tre­tung gegen­über ande­ren Akteu­ren in der . Des­halb ist es wich­tig, dass alle wahl­be­rech­tig­ten Pfle­gen­den in Nie­der­sach­sen ab dem 13. Juni 2018 ihre Stim­men abge­ben.“

Die Por­traits der Kan­di­da­ten kön­nen online ein­ge­se­hen wer­den, eben­so wie die jewei­li­gen Wahl­pro­gram­me.

Die Kam­mer­ver­samm­lung gilt als das höchs­te Organ einer Pfle­ge­kam­mer und löst den in Nie­der­sach­sen bis­lang bestehen­den Errich­tungs­aus­schuss ab.