Wundheilung

AnzeigeChronische WundenExsudatmanagement – zwischen Ebbe und Flut

Wundexsudat ist ein wichtiger Faktor für den Heilungsprozess. Diese Flüssigkeit tritt aus den Zellzwischenräumen aus und transportiert Stoffe, die für die Wundheilung benötigt werden. Eine zu hohe Wundexsudation über einen längeren Zeitraum kann jedoch die Abheilung stören und den Patienten in mehrfacher Hinsicht belasten. Neben der verzögerten Wundheilung leiden Betroffene u. a. unter durchnässter Kleidung, Gerüchen, Mobilitätseinschränkungen durch dicke, auftragende Verbände, Schmerzen und Verlust an sozialem Leben.




Pflege und KlimawandelTipps zum Umgang mit Hitzewellen

Der Klimawandel macht sich auch in Deutschland bemerkbar. Die Hitze ist jedoch für ältere oder kranke Menschen nicht ungefährlich. Pflegeheime und -kräfte sollten daher gegen Hitze vorbeugen und wissen, wie mit heißen Tagen umzugehen ist, auch bei der Versorgung der Bewohner.







VerbandmitteldefinitionWenn eine Frist zur Stolperfalle wird

Mit der neuen Verbandmitteldefinition wird der Leistungsanspruch gegenüber den Kassen auf etliche Wundauflagen beschnitten. Die Neuregelung im Rahmen des GSAV konnte trotz vieler Bestrebungen nicht abgewendet werden. Dennoch dürfen betroffene Patienten zumindest vorerst aufatmen: Aufgrund der Fristenregelung bleiben "sonstige Produkte zur Wundbehandlung" auch noch mindestens im Jahre 2020 weiterhin verordnungsfähig.