Experten
Exper­ten­runde zu Corona im Kanzler­amt in Berlin

Mit einem neuen Exper­ten­gre­mium will die Bundes­re­gie­rung unter Bundes­kanz­ler Scholz (SPD) ihre Beratung in der Corona-Pande­mie breiter aufstel­len. Darun­ter sind Virolo­gen, Epide­mio­lo­gen, Sozio­lo­gen und Psycho­lo­gen sowie weitere Fachleute. Die enge Zusam­men­ar­beit mit diesen Wissen­schaft­lern solle Grund­lage seiner Politik sein, sagte Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lauter­bach (SPD), der selbst Epide­mio­loge ist und viele der Exper­tin­nen und Exper­ten kennt. Viele der 19 Namen dürften auch einer breiten Öffent­lich­keit bekannt sein, doch es sind auch weniger bekannte Fachleute dabei. Am Diens­tag ist das Gremiu zum ersten Mal zusam­men gekommen.

Der Exper­ten­rat ist nicht mit dem Corona-Krisen­stab zu verwech­seln, den General Carsten Breuer leitet. Beide Gremien sind im Kanzler­amt angedockt.

Exper­ten aus unter­schied­li­chen Ressorts

„Wir wollen als Bundes­re­gie­rung die Pandemiebekäm­pfung stärker auf wissen­schaftliche Exper­tise stützen“, erklärte Bundes­ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl Lauter­bach (SPD). Bundes­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) sagte dem ARD-Haupt­stadt­stu­dio: „Wir wollen errei­chen, dass dort auch Kon­sense formu­liert werden.“ Scholz erwarte von dem Exper­ten­rat nach eigenen Worten Vorschläge, die die Regie­rung dann in ihre Entschei­dun­gen mit einflies­sen lasse.

Lauter­bach betonte, dass das Gremium bereits am Diens­tag, 14. Dezem­ber, zusam­men­kom­men und das weitere Vorge­hen beraten werde. Zu dem wissen­schaft­li­chen Exper­ten­gre­mium gehör­ten unter anderem Chris­tian Drosten, Chefvi­ro­loge der Berli­ner Charité, sowie Hendrik Streeck, Leiter des Virolo­gi­schen Insti­tuts der Unikli­nik Bonn. Beide Exper­ten hatten sich in der Vergan­gen­heit teils sehr unter­schied­lich zur Bewäl­ti­gung der Krise ge­äußert. Anders als Drosten war Streeck unter Bundes­kanz­le­rin Angela Merkel (CDU) nicht zu Beratun­gen hinzu­ge­zo­gen worden.

Neben dem promi­nen­ten Virolo­gen­duo sollen unter anderem Thomas Mertens, Chef der Ständi­gen Impfkom­mis­sion (STIKO), Lothar Wieler, Präsi­dent des Robert-Koch-Insti­tuts (RKI) sowie die Virolo­gin Melanie Brink­mann (Helmholtz-Zentrum für Infek­ti­ons­for­schung), die Physi­ke­rin Viola Priese­mann (Max-Planck-Insti­tut) und Inten­siv­me­di­zi­ner Chris­tian Karagi­ann­i­dis (Divi-Inten­siv­re­gis­ter) dem Exper­ten­rat angehören.