Expertenstandard

Prof. Dr. Volker Großkopf erklärtWorauf kommt es rechtlich bei einem Sturzereignis an?

Der Sturz von Bewohnern oder Patienten ist ein nicht sehr seltenes Ereignis im pflegerischen Alltag. Jedes Mal ist es für die betroffenen Fachkräfte schwierig zu beurteilen, welche Maßnahmen bei einem Sturzrisiko ergriffen werden müssen. Ebenso sind sich viele im Unklaren, welche haftungsrechtlichen Fragestellungen sich in Zusammenhang mit dem Sturz ergeben.



AnzeigeExpertenstandard DekubitusprophylaxeEmpfehlung schützt nicht vor haftungsrechtlicher Konsequenz

Der Begriff Dekubitus bezeichnet eine lokale Schädigung der Haut und des darunterliegenden Gewebes, ausgelöst durch längere Druckbelastung und dadurch gestörte Durchblutung der Haut. Ein Dekubitus ist eine chronische Wunde, welche vor allem bei Patienten oder Bewohnern mit eingeschränkter Beweglichkeit auftritt. Da Dekubiti die Gesundheit und die Lebensqualität der Betroffenen deutlich vermindert, muss dafür gesorgt werden, dass diese gar nicht erst entstehen.




NeuordnungExpertenstandards sollen wieder in Händen des DNQP

Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) soll nach Meinung des Deutschen Pflegerats wieder die Verantwortung für die Entwicklung von Expertenstandards erhalten. Aktuell übernehmen das die Vertreter von Pflegeeinrichtungen und Pflegekassen, die Ergebnisse lassen jedoch noch auf sich warten.