Pflegende Angehörige

Ratgeber "Beatmung zu Hause"Heimbeatmung: Eine besondere Herausforderung

Die Versorgung von Patienten, die außerklinisch beatmet werden müssen, stellt insbesondere für die Angehörigen eine große Herausforderung und anspruchsvolle pflegerische Situation dar. Um ihnen mehr Klarheit und Sicherheit im Umgang mit der Beatmungspflege zu geben, hat das ZQP einen speziellen Ratgeber entwickelt.


Pflegende AngehörigeBessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Dadurch, dass immer mehr Menschen pflegebedürftig werden, müssen viele Berufstätige ihre Angehörigen neben der Arbeit pflegen. Das lässt sich oftmals nur schwer vereinbaren. Hilfe bietet eine neue kostenfreie Broschüre der Inititative Gesundheit und Arbeit (iga).


Patientenschutz-StiftungMehr als 33.000 Beratungsfälle im vergangenen Jahr

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat 2018 in mehr als 33.000 Fällen Beratung für Schwerstkranke, Pflegebedürftige und Angehörige geboten. Die Zahlen bewegen sich in etwa auf dem Niveau ein Jahr zuvor. Rund ein Drittel der Anfragen haben Vollmachten und Patientenverfügungen zum Thema. Immer häufiger gibt es Hilfegesuche wegen der Pflegegrad-Einstufung.


Neuer ZQP-RatgeberGewalt in der Pflege vorbeugen

Mit dem neuen Ratgeber „Gewalt vorbeugen. Praxistipps für den Pflegealltag“ gibt das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) Pflegenden bzw. pflegenden Angehörigen hilfreiche Tipps zum Umgang mit Gewalt im pflegerischen Alltag an die Hand.


Pflege zu HauseSturzgefahren aus dem Weg räumen

Um die ambulanten pflegerischen Handlungen gut durchführen zu können, ist Bewegungsfreiraum und Platz notwendig. Oftmals sind wohnliche Veränderungen der Pflegebedürftigen unvermeidbar – die BGW gibt Tipps:


Pflegende AngehörigePflegereform kommt noch nicht überall an

Ein Jahr ist vergangen, nachdem das letzte Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten ist. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat daher in einer repräsentativen Untersuchung gefragt, wie die Veränderungen durch die Pflegereform bei pflegenden Angehörigen wahrgenommen werden - mit interessanten Ergebnissen.


Deutscher Pflegetag 2017Hermann Gröhe: Angehörige müssen wachsamer werden

Veranstaltungen wie der Deutsche Pflegetag bieten nicht nur die Möglichkeit, sich in Vorträgen über Neuheiten zu informieren oder über die Industrieaussteller der Messe Neues zu erfahren, sondern sie ermöglichen auch Treffen der ganz besonderen Art. Der Altenpfleger und Pflegeblogger Sandro Pé durfte unserem Bundesgesundheitsminister zwei Fragen zur Qualität in der Pflege stellen.



DAK-PflegereportFrauen schultern die Pflege in Deutschland

Die Pflege von Angehörigen in Deutschland lastet vor allem auf den Schultern der Frauen - das ist eines der Ergebnisse des jüngsten DAK-Pflegereports. Rund 90 Prozent der pflegenden Angehörigen sind Frauen. Ein Drittel von ihnen arbeitet noch nebenher.