Rauchen

TabaksteuermodernisierungsgesetzErhöhung der Tabaksteuer – bleibt die wissenschaftliche Evidenz unberücksichtigt?

Die Steuergeschichte der Tabakerzeugnisse weist in Deutschland eine lange und bewegte Historie auf. Mittlerweile haben sich neuartige Alternativprodukte wie E-Zigaretten und Tabakerhitzer auf dem deutschen Absatzmarkt etabliert. Die Frage nach deren adäquater Besteuerung ist spätestens seit einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und einer anschließenden Expertenanhörung im Finanzausschuss des Bundestags am 7. 9. 2020 in der parlamentarischen Debatte. Nun liegt seit Kurzem ein Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen vor, der überraschenderweise die Expertenempfehlungen aus der Anhörung übergeht.



Tabakgenuss im PflegeheimWenn der Bewohner brennt

Wie ist damit umzugehen, wenn Bewohner Raucher sind, aber eigenständig nicht mehr vollständig für die erforderliche Sicherheit beim Tabakkonsum sorgen können? Wer haftet im Schadenfall? Mit dieser Frage sah sich das OLG Düsseldorf in einem Fall konfrontiert, bei dem ein Pflegeheimbewohner durch sein Tabakgenuss folgenschwere Brandverletzungen erlitt.





Deutscher Herzbericht 2018Infarkt-Prävention hilft gerade sozial Schwächeren

Zum gerade veröffentlichten Deutschen Herzbericht 2018 fordert die Deutsche Herzstiftung, Präventionsprojekte stärker auf sozial Benachteiligte auszurichten, da sich gerade bei ihnen die Infarkte häuften. Erfolgsaussichten geben die Ergebnisse eines stiftungsinternen Pilot-Präventionsprogramms. Rund 218.000 Menschen in Deutschland werden jährlich wegen eines Herzinfarktes ins Krankenhaus eingewiesen.




KrebsforschungWillkommen im Raucherparadies Deutschland

Deutschland unternimmt viel zu wenig, um das Rauchen einzudämmen und das Nichtrauchen zu fördern. Deshalb landet die Bundesrepublik im europäischen Vergleich der Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakkonsums zum zweiten Mal in Folge auf dem vorletzten Platz, nur gefolgt von Österreich.