Scheckübergabe: Preisträgerin Dr. Viola Nordström und Stifter Erwin Niehaus.
Scheck­über­ga­be: Preis­trä­ge­rin Dr. Vio­la Nord­ström und Stif­ter Erwin Nie­haus.Alz­hei­mer For­schung Initia­ti­ve e.V.

„Bei der Ursa­chen­for­schung der Alz­hei­mer-Krank­heit fehlt uns noch der wirk­li­che Durch­bruch. Umso wich­ti­ger, dass sich gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen wie die Alz­hei­mer For­schung Initia­ti­ve hier enga­gie­ren, die eine abseits des täg­li­chen Erwerbs­drucks statt­fin­den­de Grund­la­gen­for­schung bes­ser för­dern kön­nen. Hier­zu möch­ten wir mit der Preis­ver­ga­be unse­ren Bei­trag leis­ten“, sag­te der Stif­ter des Prei­ses, Erwin Nie­haus.

Preis­trä­ge­rin Dr. Vio­la Nord­ström: „Die mit dem Erwin Nie­haus-Preis ist eine ganz beson­de­re Ehre für eine Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin wie mich. Die­ser Preis ermög­licht mir, einen ent­schei­den­den Bei­trag zum Ver­ständ­nis der mole­ku­la­ren Ursa­chen der Alz­hei­mer-Krank­heit zu leis­ten. Ich möch­te ins­be­son­de­re dem Stif­ter, Herrn Erwin Nie­haus, sowie der Erwin Nie­haus-Stif­tung und der Alz­hei­mer For­schung Initia­ti­ve mei­nen herz­lichs­ten Dank für die­se ein­zig­ar­ti­ge Unter­stüt­zung der Alz­hei­mer-For­schung aus­spre­chen.“

Anzei­ge
PWG-Seminare

Ein Haupt­merk­mal der Alz­hei­mer-Krank­heit ist die Abla­ge­rung von zer­stö­re­ri­schen Amy­lo­id-Plaques im Gehirn. Bei Unter­su­chun­gen hat sich gezeigt, dass eine beson­de­re Form von Fett­ver­bin­dun­gen (Gan­glio­si­de) einen gro­ßen Ein­fluss auf die Gefähr­lich­keit die­ser Eiweiß-Plaques zu haben scheint. Die genaue Wirk­wei­se der Gan­glio­si­de wird Dr. Vio­la Nord­ström in ihrem For­schungs­pro­jekt unter­su­chen.

In Zell­kul­tu­ren sol­len Ner­ven­zel­len mit einer Sub­stanz behan­delt wer­den, wel­che die Her­stel­lung der Gan­glio­si­de unter­drückt. Dabei wird unter­sucht, ob die Ner­ven­zel­len dadurch wider­stands­fä­hi­ger gegen Vor­stu­fen der alz­hei­mer­ty­pi­schen Eiweiß-Plaques wer­den. Soll­te dies der Fall sein, könn­ten sich neue Ansät­ze zur Vor­beu­gung und The­ra­pie der Alz­hei­mer-Krank­heit erge­ben.

Der Erwin Nie­haus-Preis der Alz­hei­mer For­schung Initia­ti­ve wird alle zwei Jah­re ver­ge­ben. Er wur­de von der Erwin Nie­haus-Stif­tung ins Leben geru­fen und rich­tet sich an Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler auf dem Gebiet der Alz­hei­mer-For­schung. Ers­ter Preis­trä­ger war Prof. Dr. Sascha Weg­gen von der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf, der heu­te Mit­glied im Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rat der AFI ist.