Überwachung

Auch Demente haben ein Recht auf IntimsphäreSturz bei Toilettengang – Überwachung nicht verpflichtend

Eine ältere Pflegeheimbewohnerin ist dement, stürzt bei einem Toilettengang und verletzt sich. Die Krankenkasse klagte gegen das Pflegeheim auf Ersatz der Behandlungskosten. Dem Altenheim wurde vorgeworfen, die Sorgfaltspflicht verletzt zu haben. Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat zu diesem Fall kürzlich ein Urteil gefällt und ausgeführt, dass eine Überwachung die Intimsphäre der Bewohnerin verletzt hätte.





Leser-ForumVideoüberwachung wegen Diebstahls

Die Videoüberwachung am Arbeitsplatz ist zunächst einmal unzulässig. Doch nun wird sich in der Pflegeeinrichtung wegen diverser Diebstähle beschwert und als einzige Lösung scheint nur noch die Videoüberwachung in Frage zu kommen - ist das rechtlich erlaubt?