ZDF-Doku: "Mehr als satt und sauber".
Pfle­ger Mar­kus bei einer sei­ner Pati­en­tin­nen.ZDF

Ein hal­bes Jahr lang hat das ZDF-Repor­ter­team Car­men und Mar­cus in ihrem All­tag als Pfle­ge­rin bzw. Pfle­ger beglei­tet und dar­aus die ein­drucks­vol­le Doku­men­ta­ti­on „Mehr als satt und sau­ber“ ent­ste­hen las­sen. Dabei geht es vor allem dar­um zu zei­gen, was den Pfle­ge­be­ruf über das Pfle­ge­ri­sche hin­aus aus­macht und mit wel­cher Fas­zi­na­ti­on Car­men und Mar­cus ihrer Tätig­keit nach­ge­hen: es ist die Arbeit am Men­schen, die Zuwen­dung und Aner­ken­nung, die sie ihren Pati­en­ten geben kön­nen und die sie auch zurück bekom­men. Doch die bei­den müs­sen auch fest­stel­len: Nach­dem sich um die pfle­ge­ri­schen Not­wen­dig­kei­ten geküm­mert wur­de, lässt die knap­pe zeit­li­che Tak­tung das Zwi­schen­mensch­li­ches kaum mehr zu.

Nicht nur Pfle­ge­kräf­ten, von denen sich mög­li­cher­wei­se der eine oder ande­re in der Doku­men­ta­ti­on wider­fin­den wird, son­dern auch allen ande­ren, die inter­es­siert am All­tag von Pfle­gen­den und Zupfle­gen­den sind, kön­nen wir daher emp­feh­len, heu­te Abend um 22:55–23:25 den Fern­se­her ein­zu­schal­ten. Wer jedoch kei­ne Zeit hat am Abend, der fin­det die Doku­men­ta­ti­on noch bis zum 15. Janu­ar 2019 auch hier in der ZDF-Media­thek.

Anzei­ge
avanti