Anzeige
avanti

„Keine Keime. Keine Chance für multi­re­sis­tente Erreger. Gemein­sam Gesund­heit schüt­zen“ ist seit 2015 die Hygiene-Initia­tive der nordrhein-westfä­li­schen Kranken­häu­ser und steht jetzt unter der Schirm­herr­schaft von Herrn Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet. Beim 2. „Keine Keime“-Hygiene-Konvent am 5. Juli 2018 in Neuss wurden rund 150 Hygie­ne­ex­per­ten aus NRW-Klini­ken die neuen Ideen und Instru­mente vorge­stellt. Die Initia­tive, die sich an die Patien­ten und Besucher sowie an die Mitar­bei­ter in den 348 nordrhein-westfä­li­schen Kranken­häu­sern richtet, hat zum Ziel, über die Ursachen und die Risiken von multi­re­sis­ten­ten Erregern, über Antibio­ti­ka­re­sis­ten­zen und Infek­ti­ons­schutz aufzuklären.

„Ich habe gerne die Schirm­herr­schaft der breit angeleg­ten Hygiene-Initia­tive der Klini­ken in Nordrhein-Westfa­len übernom­men. Hygiene ist ein zentra­ler Bestand­teil von ärztli­chen und pflege­ri­schen Tätig­kei­ten. Damit auch die Patien­ten und Besucher ihren Teil dazu beitra­gen, die Übertra­gung von multi­re­sis­ten­ten Erregern zu verhin­dern, ist es wichtig, sie zu infor­mie­ren und zu sensi­bi­li­sie­ren“, erklärte Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet.

Das Hygiene-Engage­ment soll weiter verstärkt werden

Jochen Brink, der Präsi­dent des Dachver­bands Kranken­haus­ge­sell­schaft Nordrhein-Westfa­len, der für die 348 Kranken­häu­ser in NRW spricht, betonte: „Multi­re­sis­tente Erreger sind ein weltwei­tes Problem, dem sich auch das medizi­ni­sche Versor­gungs­sys­tem in Deutsch­land stellen muss. Das tun wir: Unsere geschul­ten Mitar­bei­ter nehmen diesen Kampf täglich mit großem Einsatz auf. Wir empfin­den die Schirm­herr­schaft durch den Minis­ter­prä­si­den­ten Armin Laschet als echte Wertschät­zung der Hygiene-Verant­wort­li­chen und Unter­stüt­zung bei dieser wichti­gen Arbeit.“

Vor dem Hinter­grund, dass bei diesem Thema und dem Infek­ti­ons­schutz in den Klini­ken nicht nur die Kranken­häu­ser in der Verant­wor­tung stehen, will die Initia­tive an das bisher erreichte anknüp­fen und das Hygiene-Engage­ment der Kranken­häu­ser ab Sommer 2018 mit einer stärke­ren Präsenz im öffent­li­chen Raum ausrich­ten. Mit neuen anschau­li­chen Materia­lien, ausdrucks­star­ken Bildern, mulit­me­dia­len Infor­ma­ti­ons-Ständen auf Markt­plät­zen und klaren Botschaf­ten, soll der Dialog mit Patien­ten und Bürgern noch inten­si­ver geführt werden, um sie für Hygiene-Maßnah­men im Alltag, Infek­ti­ons­schutz, Anste­ckungs­ri­si­ken und Antibio­ti­ka­re­sis­ten­zen zu sensi­bi­li­sie­ren. Mit einem Facebook-Kanal und entspre­chen­den Erklär­vi­deos wird die digitale Kommu­ni­ka­tion ausge­baut. Die Website www.keine-keime.de beglei­tet diese Aktivi­tä­ten und bündelt Infor­ma­tio­nen, Hinter­gründe und Neuig­kei­ten. Für Herbst 2018 ist ein Kino-Spot geplant.

Quelle: KGNW