„Kei­ne Kei­me. Kei­ne Chan­ce für mul­ti­re­sis­ten­te Erre­ger. Gemein­sam Gesund­heit schüt­zen“ ist seit 2015 die -Initia­ti­ve der nord­rhein-west­fä­li­schen Kran­ken­häu­ser und steht jetzt unter der Schirm­herr­schaft von Herrn Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet. Beim 2. „Kei­ne Kei­me“--Kon­vent am 5. Juli 2018 in Neuss wur­den rund 150 Hygie­ne­ex­per­ten aus -Kli­ni­ken die neu­en Ideen und Instru­men­te vor­ge­stellt. Die Initia­ti­ve, die sich an die Pati­en­ten und Besu­cher sowie an die Mit­ar­bei­ter in den 348 nord­rhein-west­fä­li­schen Kran­ken­häu­sern rich­tet, hat zum Ziel, über die Ursa­chen und die Risi­ken von mul­ti­re­sis­ten­ten Erre­gern, über Anti­bio­ti­ka­re­sis­ten­zen und aufzuklären.

„Ich habe ger­ne die Schirm­herr­schaft der breit ange­leg­ten -Initia­ti­ve der Kli­ni­ken in Nord­rhein-West­fa­len über­nom­men. ist ein zen­tra­ler Bestand­teil von ärzt­li­chen und pfle­ge­ri­schen Tätig­kei­ten. Damit auch die Pati­en­ten und Besu­cher ihren Teil dazu bei­tra­gen, die Über­tra­gung von mul­ti­re­sis­ten­ten Erre­gern zu ver­hin­dern, ist es wich­tig, sie zu infor­mie­ren und zu sen­si­bi­li­sie­ren“, erklär­te Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet.

Das Hygiene-Engagement soll weiter verstärkt werden

Jochen Brink, der Prä­si­dent des Dach­ver­bands Kran­ken­haus­ge­sell­schaft Nord­rhein-West­fa­len, der für die 348 Kran­ken­häu­ser in spricht, beton­te: „Mul­ti­re­sis­ten­te Erre­ger sind ein welt­wei­tes Pro­blem, dem sich auch das medi­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­sys­tem in Deutsch­land stel­len muss. Das tun wir: Unse­re geschul­ten Mit­ar­bei­ter neh­men die­sen Kampf täg­lich mit gro­ßem Ein­satz auf. Wir emp­fin­den die Schirm­herr­schaft durch den Minis­ter­prä­si­den­ten Armin Laschet als ech­te Wert­schät­zung der Hygie­ne-Ver­ant­wort­li­chen und Unter­stüt­zung bei die­ser wich­ti­gen Arbeit.“

Vor dem Hin­ter­grund, dass bei die­sem The­ma und dem in den Kli­ni­ken nicht nur die Kran­ken­häu­ser in der Ver­ant­wor­tung ste­hen, will die Initia­ti­ve an das bis­her erreich­te anknüp­fen und das Hygie­ne-Enga­ge­ment der Kran­ken­häu­ser ab Som­mer 2018 mit einer stär­ke­ren Prä­senz im öffent­li­chen Raum aus­rich­ten. Mit neu­en anschau­li­chen Mate­ria­li­en, aus­drucks­star­ken Bil­dern, mulit­me­dia­len Infor­ma­ti­ons-Stän­den auf Markt­plät­zen und kla­ren Bot­schaf­ten, soll der Dia­log mit Pati­en­ten und Bür­gern noch inten­si­ver geführt wer­den, um sie für Hygie­ne-Maß­nah­men im All­tag, , Anste­ckungs­ri­si­ken und Anti­bio­ti­ka­re­sis­ten­zen zu sen­si­bi­li­sie­ren. Mit einem Face­book-Kanal und ent­spre­chen­den Erklär­vi­de­os wird die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­ge­baut. Die Web­site www.keine-keime.de beglei­tet die­se Akti­vi­tä­ten und bün­delt Infor­ma­tio­nen, Hin­ter­grün­de und Neu­ig­kei­ten. Für Herbst 2018 ist ein Kino-Spot geplant.