Bluthochdruck

Lockdowns fördern psychische BegleiterkrankungenPandemie-Folgen bei Kindern und Jugendlichen gravierend

Die Corona-Pandemie hat gravierende Folgen für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen in Deutschland: Laut dem Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit stiegen die Krankenhausbehandlungen von Kindern mit der Diagnose Adipositas 2020 im Jahresvergleich um ganze 60 Prozent an. Während die Zahl junger übergewichtiger Patientinnen und Patienten im Frühjahrs-Lockdown 66 Prozent unter den Wert des Vorjahres sank, stieg sie danach steil an und blieb auf Rekordniveau. Auch andere Krankheitsbilder sind auf dem Vormarsch.





Stiftung KindergesundheitEine unterschätzte Gefahr: Hoher Blutdruck bei Kindern

Früher galt Bluthochdruck (Hypertonie) als eine seltene Erkrankung im Kindesalter. Mittlerweile kommt hoher Blutdruck auch bei Kindern immer häufiger vor, stellte die Stiftung Kindergesundheit in einer aktuellen Stellungnahme fest. Hauptsächliche Gründe sind zu starkes Übergewicht, geringe körperliche Aktivität sowie intensive Internetnutzung.



Wenn der Druck steigtBluthochdruck: Ursachen und Behandlung

Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) ist eine ernst zu nehmende Krankheit, an der rund 20 Millionen Menschen deutschlandweit leiden. Wie hoch oder tief die Werte sein sollten, welche Ursachen, Symptome und Folgeerkrankungen es gibt und wie man dem Bluthochdruck vorbeugen kann, stellen wir hier vor.