Teilnehmerinnen der Winterakademie 2019.
Teilnehmerinnen der Winterakademie 2019 am Hotel-Pool.

In der Pflege ist gerade unglaublich viel in Bewegung. Fast im Wochenrhythmus gibt es neue Ideen, fast im Monatsrhythmus neue Gesetze: Digitalisierung, Generalisierung, Akademisierung, elektronische Pflegedokumentation oder elektronische Patientenakten sind nur einige der vielen Themen. Und obwohl es gut und auch dringend notwendig ist, dass etwas passiert, kann man bei dieser Geschwindigkeit der Ankündigungen leicht den Überblick verlieren.

Ein ganzer Programmtag mit Staatssekretär Andreas Westerfellhaus bei der Winterakademie 2020

Welche Themen sind wirklich wichtig? Und wie lässt sich das alles praktisch umsetzen? Darauf gibt seit bereits über zehn Jahren die Winterakademie von Prof. Dr. Volker Großkopf und Dipl.-Jur. Michael Schanz die richtigen Antworten unter der kanarischen Sonne. Für 2020 konnte mit dem Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Herrn Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, einer der wichtigsten Akteure der Gesundheitspolitik für die Winterakademie gewonnen werden. Er wird den Teilnehmern während der Woche auf Gran Canaria einen ganzen Tag zur Verfügung stehen. Sein Programmschwerpunkt ist die geplante Übertragung heilkundlicher Tätigkeiten auf Pflegefachkräfte. Von ihm erfahren die Teilnehmer, ob und wann auch in Deutschland Pflegefachkräfte ärztliche Tätigkeiten übernehmen.

Besonders in der Wundversorgung ist die Verordnungsfähigkeit von Verbandmaterialien durch Pflegekräfte von großer Wichtigkeit. Im Gespräch mit dem Staatssekretär und der Vorstandsvorsitzenden der IVW, Janette Werner, können die Einzelheiten hierzu vertieft werden.

Das Programm ist gewohnt hochkarätig. Vor dem Input des Staatssekretärs berichtet Prof. Gertrud Hundenborn, eine der Mütter der Generalistischen Pflegeausbildung, den Teilnehmern aus erster Hand, wie ab 2020 die Zukunft der Pflege für Auszubildende und Studierende aussieht. Am Tag nach dem Staatssekretär gibt Dr. Jan Basche, ein ausgewiesener Pflegepraktiker, einen Überblick zur Alltagstauglichkeit aktueller technischer Lösungen für Smart Living und Smart Care: Übernehmen bald Roboter die Pflege? Und kommt es vorher endlich zur Entlastung der Rücken der Pflegekräfte?

Wie immer sind auch Experten fürs Unkonventionelle eingeladen. Johannes Technau stellt mit Buurtzorg ein holländisches Modell vor, das bundesweit auf großes Interesse gestoßen ist: Gelingt die Zukunft der Pflege auch in Deutschland in der Überwindung von Hierarchien und Sektoren? Mit Joachim Lennefer berichtet ein Unternehmer und Pflegepionier aus eigener Erfahrung, dass er die Zukunft der Pflege jenseits von Medikamenten und Verrichtungen in der Nachbarschaft sieht: Die Bewohner seines Heimes essen auch in der Gaststätte um die Ecke.

Ausblick auf die Winterakademie 2020
Rege Diskussionsrunde der Teilnehmer im Seminarraum auf der Winterakademie 2019.
Prof. Dr. Volker Großkopf, Professor für den Fachbereich Gesundheitswesen an der Katholischen Hochschule NRW in Köln, beim Vortrag auf der Winterakademie 2019.
Prof. Dr. Volker Großkopf, Professor für den Fachbereich Gesundheitswesen an der Katholischen Hochschule NRW in Köln, beim Vortrag auf der Winterakademie 2019.

Hat die Zukunft der Pflege also schon begonnen? Was denken eigentlich die Pflegekräfte selbst über die Zukunft ihrer Profession? Zu den einzigartigen Qualitäten der Winterakademie gehört neben der wunderschönen Umgebung von Playa del Inglés die unmittelbare Nähe der Teilnehmer zu den Referenten. Man ist den ganzen Tag zusammen: im Seminarraum, am Pool und beim Abendessen, und kann sich dadurch anders als bei den üblichen Seminarformaten wirklich kennenlernen.

Lernen auch Sie uns kennen! Nehmen Sie teil an einer der spannendsten Veranstaltungen zur Pflege an einem der schönsten Orte Europas! Für Impressionen der vergangenen Winterakademie können Sie gerne einen Blick in diese Bildergalerie werfen.

www.winterakademie.org

Anzeige
BSN