Haben Arbeitnehmer Anspruch auf Teilzeit?
Haben Arbeit­neh­mer Anspruch auf ?© Ale­utie | Dreamstime.com [Dream­sti­me RF]

Tat­säch­lich haben Arbeit­neh­mer gemäß dem Teil­zeit- und Befris­tungs­ge­setz (TsBfG) einen all­ge­mei­nen Anspruch auf Teil­zeit­ar­beit, wenn bestimm­te Vor­aus­set­zun­gen gege­ben sind:

  • Es lie­gen kei­ne betrieb­li­chen Grün­de vor, die der Teil­zeit­an­stel­lung ent­ge­gen­ste­hen und das Arbeits­ver­hält­nis besteht bereits län­ger als sechs Mona­te.
  • Zudem gilt der Anspruch in der Regel nur in Unter­neh­men bzw. Ein­rich­tun­gen mit mehr als 15 Mit­ar­bei­tern.
  • Spä­tes­tens drei Mona­te vor Beginn des Start­ter­mins für die muss der Antrag erfolgt sein.

Geson­dert muss in die­sem Zusam­men­hang der Anspruch auf Teil­zeit in Eltern­zeit, wegen der Pfle­ge naher Ange­hö­ri­ger oder von Beschäf­tig­ten im öffent­li­chen Dienst sowie der Anspruch auf Brü­cken­teil­zeit betrach­tet wer­den.

Anzei­ge
ConvaTec Online Seminar

Besondere Gründe, die dem Wunsch auf Teilzeit entgegenstehen

Zwar besteht ein all­ge­mei­ner Anspruch auf Teil­zeit für Arbeit­neh­mer, jedoch soll die Redu­zie­rung der den Arbeit­ge­ber natür­lich auch nicht in den Ruin trei­ben. Daher kön­nen ggf. betrieb­li­che Grün­de dem Wunsch auf Teil­zeit ent­ge­gen­ste­hen. Die­se lie­gen ins­be­son­de­re vor, wenn die Redu­zie­rung der des betref­fen­den Arbeit­neh­mers die Orga­ni­sa­ti­on, die Sicher­heit im Betrieb oder den Arbeits­ab­lauf wesent­lich beein­träch­tigt oder unver­hält­nis­mä­ßig hohe Kos­ten ver­ur­sa­chen wür­de. Dabei müs­sen die Grün­de nicht drin­gend, son­dern ledig­lich ratio­nal und nach­voll­zieh­bar sein.

Sind kei­ne Grün­de die­ser Art gege­ben, so muss der Arbeit­ge­ber dem Antrag auf Teil­zeit zustim­men. Lehnt er die­sen nicht spä­tes­tens einen Monat vor dem bean­trag­ten Beginn der Teil­zeit­an­stel­lung ab, so tritt sie auto­ma­tisch in Kraft.

Auf­ge­passt: Die Ver­rin­ge­rung auf eine Teil­zeit­stel­le soll­te wohl über­legt sein. Denn wenn die ein­mal redu­ziert ist, besteht umge­kehrt kein all­ge­mei­ner Anspruch auf Erhö­hung der . Hier­für müs­sen bestimm­te Vor­aus­set­zun­gen gemäß § 9 TzBfG gege­ben sein.