Haben Arbeitnehmer Anspruch auf Teilzeit?
Haben Arbeitnehmer Anspruch auf ?© Aleutie | Dreamstime.com [Dreamstime RF]

Tatsächlich haben Arbeitnehmer gemäß dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TsBfG) einen allgemeinen Anspruch auf Teilzeitarbeit, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind:

  • Es liegen keine betrieblichen Gründe vor, die der Teilzeitanstellung entgegenstehen und das Arbeitsverhältnis besteht bereits länger als sechs Monate.
  • Zudem gilt der Anspruch in der Regel nur in Unternehmen bzw. Einrichtungen mit mehr als 15 Mitarbeitern.
  • Spätestens drei Monate vor Beginn des Starttermins für die muss der Antrag erfolgt sein.

Gesondert muss in diesem Zusammenhang der Anspruch auf Teilzeit in Elternzeit, wegen der Pflege naher Angehöriger oder von Beschäftigten im öffentlichen Dienst sowie der Anspruch auf Brückenteilzeit betrachtet werden.

Besondere Gründe, die dem Wunsch auf Teilzeit entgegenstehen

Zwar besteht ein allgemeiner Anspruch auf Teilzeit für Arbeitnehmer, jedoch soll die Reduzierung der den Arbeitgeber natürlich auch nicht in den Ruin treiben. Daher können ggf. betriebliche Gründe dem Wunsch auf Teilzeit entgegenstehen. Diese liegen insbesondere vor, wenn die Reduzierung der des betreffenden Arbeitnehmers die Organisation, die Sicherheit im Betrieb oder den Arbeitsablauf wesentlich beeinträchtigt oder unverhältnismäßig hohe Kosten verursachen würde. Dabei müssen die Gründe nicht dringend, sondern lediglich rational und nachvollziehbar sein.

Sind keine Gründe dieser Art gegeben, so muss der Arbeitgeber dem Antrag auf Teilzeit zustimmen. Lehnt er diesen nicht spätestens einen Monat vor dem beantragten Beginn der Teilzeitanstellung ab, so tritt sie automatisch in Kraft.

Aufgepasst: Die Verringerung auf eine Teilzeitstelle sollte wohl überlegt sein. Denn wenn die einmal reduziert ist, besteht umgekehrt kein allgemeiner Anspruch auf Erhöhung der . Hierfür müssen bestimmte Voraussetzungen gemäß § 9 TzBfG gegeben sein.