Pflegeausbildung


Erwin RüddelGegenwind für Generalistik-Kritiker

Die jüngsten Äußerungen des CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, in denen die Reform der Pflegeberufe zu einer generalistischen Ausbildung in Frage gestellt und ein Neustart gefordert wurde, stoßen auf deutliche Kritik.


Generalistik-DebatteKommentar: Von Indianern und Häuptlingen

Die von der Bundesregierung geplante Einführung der generalistischen Pflegeausbildung hat erst vor kurzem wieder für hitzige Debatten zwischen Befürwortern und Gegnern geführt. Jetzt, nachdem sich die Gemüter wieder etwas beruhigt zu haben schienen, kippt der Pflegeexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion neues Öl ins Feuer. Ein Kommentar.


StellungnahmeInstitut warnt vor Hysterie in der Generalistik-Debatte

Angesichts der anhaltenden Debatte um den Arbeitsentwurf zum Pflegeberufsgesetz des Bundesgesundheitsministeriums und des Bundesfamilienministeriums aus dem Mai ruft das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) zu einer sachlichen Umsetzungspolitik in Deutschland auf.


KritikDBfK erneuert Forderung nach generalistischer Pflegeausbildung

Mit deutlichen Worten untermauert die Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), Prof. Christel Bienstein, die an die Politik gerichtete Forderung, die bereits seit längerem diskutierte Einführung der generalistischen Pflegeausbildung voranzutreiben.





Radiointerview mit Prof. Frank WeidnerDeutsche Pflegepolitik ist und bleibt gefordert!

Gestern lud der Arbeitgeberverband Pflege, ein Zusammenschluss der größten privaten Pflegeunternehmen in Deutschland und des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), in Berlin zu einem Pressegespräch, um über aktuelle Entwicklungen in der Pflegewirtschaft zu informieren. Aus diesem Anlass führte der Radiosender SWR2 ein Interview mit dem Prof. Frank Weidner, Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (dip) in Köln.